Zu Gast waren die Germersheimer die ungeschlagen auf Tabellenplatz zwei liegen.

Uns war von vornherein klar, dass es kein einfaches oder leichtes Spiel wird. Denn die Mannschaft von Germersheim war überwiegend mit ehemaligen Spielern aus der ersten Mannschaft zusammengestellt.

Kommentar von unserem Coach: Wir haben nichts zu verlieren, wenn wir heute nicht gewinnen wann dann”.
Er sollte recht behalten, aber fangen wir von vorne an.

Im ersten Viertel fanden wir gut ins Spiel und erzielten die ersten Punkte. Die Defensive zeigte auch gleich ihre Wirkung. So hieß es nach zehn Minuten 15:8 für Wörth.
Die nächsten 10 Minuten wurden turbulenter und auch härter gefoult, weswegen ein Spieler der Gäste auf die Tribüne musste. Wir ließen uns dadurch ablenken, unsere Defensive ließ nach. So stand es zur Halbzeit 35:30 noch für Wörth.

Nach der Pause, ging es so weiter wie es davor aufgehört hatte. Es dauerte keine drei Minuten bis ein weiterer Spieler aus Germersheim auf die Tribüne musste. Jetzt wurde es immer hitziger auf und neben dem Feld, von einem schönen Spiel war nichts zu sehen.
Allen guten Dinge sind drei. Vor Beginn des vierten Viertels wurde ein weiterer Spieler der Gäste auf die Zuschauerränge verwiesen.
Die Führung schmolz dennoch 52:50 für Wörth.

Wir wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen, weshalb wir nochmal alles im letzten Spielabschnitt aus uns raus holten. Fünf Minuten vor Schluss musste auch einer unserer Spieler den Germersheimern auf der Tribüne Gesellschaft leisten.
Dennoch konnten wir unseren ersten Sieg der A-Klasse über 81:68 verbuchen.

FAZIT:
Defensive gut
Offensive gut
Teamplay gut

Besser geht jedoch immer! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.